LIBS NEWS

Informationen zur Schließung der Schule

LIBS NEWS

Informationen zur Schließung der Schule

Linz International Business School

Informationen zur Schließung der Schule

Die Direktion der Bundeshandelsakademie sieht sich veranlasst, im Zusammenhang mit der Schulschließung durch die Bundesregierung folgende Informationen allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten und den Lehrkräften auf diesem Weg weiterzugeben:

  1. Es besteht kein Grund zur Panik.
  2. Die Direktion weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Schulschließungen nicht um zusätzliche Ferien handelt, sondern dass statt Präsenz- Fernunterricht erteilt wird. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben und Übungen zu erledigen haben. Dazu gehört auch, dass die Schul-E-Mail-Accounts regelmäßig, d. h. mindestens einmal täglich, gecheckt werden. Hinweis: Was in dieser Zeit im Fernunterricht vermittelt wird, ist prüfungsrelevant!
  3. Die jeweiligen Lehrkräfte geben in den Klassen bekannt, über welche Kanäle die Kommunikation bezüglich der schulischen Angelegenheiten erfolgt. Die Direktion wird alle relevanten Informationen per E-Mail weiterleiten. Anfragen an die Direktion sind auch per Mail zu stellen. rupw@hak-linz.at oder wolfgang.rupprecht@bildung.gv.at.
  4. In Bezug auf die Abschlussklassen (5. Jahrgänge HAK, 3. Klassen HAS, 4. Klasse HAS für Leistungssport, 8. Semester der HAK für Berufstätige ist zu sagen, dass Minister Faßmann Lösungen für alle Angelegenheiten in Zusammenhang mit der Zentralmatura versprochen hat. Wir müssen warten, was im Ministerium entschieden wird, bevor wir schulinterne Entscheidungen treffen. Jedenfalls werden die Termine für die physische Abgabe der Diplom- und Abschlussarbeiten nach hinten verlegt, das Hochladen bleibt mit 16. März 2020 gleich. Hinsichtlich der Termine für die Präsentationen müssen wir uns nach den Vorgaben des Ministeriums für die Reife- und Diplomprüfung richten.
  5. Hinsichtlich der Schularbeitentermine müssen wir abwarten, wie lange die Schließung der Schulen tatsächlich dauert. Sobald die Schule wieder begonnen hat, werden wir neue Termine festlegen. Das gilt sowohl für Abschlussklassen als auch für Nicht-Abschlussklassen.
  6. Die Termine für die offenen Semesterprüfungen (NOSt) werden jedenfalls an die neue Situation angepasst und verschoben. Genaueres dazu erst nach detaillierten Informationen vonseiten des Ministeriums.
  7. Die Anmeldungen für die Reife- und Diplomprüfung sowie für die Präsentationen an der HAKB erfolgen per E-Mail mittels entsprechenden Formulars.
  8. Wir werden alle miteinander versuchen, die Herausforderungen, die durch die jetzt angeordneten Maßnahmen entstehen, so schüler*innenfreundlich wie möglich zu bewältigen. Wichtig ist jedoch, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte die Sorgen und Anliegen, die dahinterstecken, ernst nehmen und wirklich darauf achten, die sozialen Kontakte in den nächsten Wochen einzuschränken, zumindest die physischen. Es gibt ja – in dieser Situation zum Glück – genug Möglichkeiten, elektronisch miteinander zu kommunizieren. Die Direktion ersucht ausdrücklich um diese Form der Solidarität mit den in diesem Fall körperlich Schwächeren in unserer Gesellschaft. Die Folgen eines exponentiellen Anstiegs der Erkrankungen können verheerend sein!
  9. Um die Bemühungen der Behörden nicht zu behindern, werden wir am Montag, 16. März 2020, auch keinen „Orientierungstag“ durchführen.

 

 

 

Die Direktion der Bundeshandelsakademie sieht sich veranlasst, im Zusammenhang mit der Schulschließung durch die Bundesregierung folgende Informationen allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten und den Lehrkräften auf diesem Weg weiterzugeben:

  1. Es besteht kein Grund zur Panik.
  2. Die Direktion weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Schulschließungen nicht um zusätzliche Ferien handelt, sondern dass statt Präsenz- Fernunterricht erteilt wird. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben und Übungen zu erledigen haben. Dazu gehört auch, dass die Schul-E-Mail-Accounts regelmäßig, d. h. mindestens einmal täglich, gecheckt werden. Hinweis: Was in dieser Zeit im Fernunterricht vermittelt wird, ist prüfungsrelevant!
  3. Die jeweiligen Lehrkräfte geben in den Klassen bekannt, über welche Kanäle die Kommunikation bezüglich der schulischen Angelegenheiten erfolgt. Die Direktion wird alle relevanten Informationen per E-Mail weiterleiten. Anfragen an die Direktion sind auch per Mail zu stellen. rupw@hak-linz.at oder wolfgang.rupprecht@bildung.gv.at.
  4. In Bezug auf die Abschlussklassen (5. Jahrgänge HAK, 3. Klassen HAS, 4. Klasse HAS für Leistungssport, 8. Semester der HAK für Berufstätige ist zu sagen, dass Minister Faßmann Lösungen für alle Angelegenheiten in Zusammenhang mit der Zentralmatura versprochen hat. Wir müssen warten, was im Ministerium entschieden wird, bevor wir schulinterne Entscheidungen treffen. Jedenfalls werden die Termine für die physische Abgabe der Diplom- und Abschlussarbeiten nach hinten verlegt, das Hochladen bleibt mit 16. März 2020 gleich. Hinsichtlich der Termine für die Präsentationen müssen wir uns nach den Vorgaben des Ministeriums für die Reife- und Diplomprüfung richten.
  5. Hinsichtlich der Schularbeitentermine müssen wir abwarten, wie lange die Schließung der Schulen tatsächlich dauert. Sobald die Schule wieder begonnen hat, werden wir neue Termine festlegen. Das gilt sowohl für Abschlussklassen als auch für Nicht-Abschlussklassen.
  6. Die Termine für die offenen Semesterprüfungen (NOSt) werden jedenfalls an die neue Situation angepasst und verschoben. Genaueres dazu erst nach detaillierten Informationen vonseiten des Ministeriums.
  7. Die Anmeldungen für die Reife- und Diplomprüfung sowie für die Präsentationen an der HAKB erfolgen per E-Mail mittels entsprechenden Formulars.
  8. Wir werden alle miteinander versuchen, die Herausforderungen, die durch die jetzt angeordneten Maßnahmen entstehen, so schüler*innenfreundlich wie möglich zu bewältigen. Wichtig ist jedoch, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte die Sorgen und Anliegen, die dahinterstecken, ernst nehmen und wirklich darauf achten, die sozialen Kontakte in den nächsten Wochen einzuschränken, zumindest die physischen. Es gibt ja – in dieser Situation zum Glück – genug Möglichkeiten, elektronisch miteinander zu kommunizieren. Die Direktion ersucht ausdrücklich um diese Form der Solidarität mit den in diesem Fall körperlich Schwächeren in unserer Gesellschaft. Die Folgen eines exponentiellen Anstiegs der Erkrankungen können verheerend sein!
  9. Um die Bemühungen der Behörden nicht zu behindern, werden wir auch am Montag, 16. März 2020, keinen „Orientierungstag“ durchführen.

 

 

 

 

 

Linz International Business School

Informationen zur Schließung der Schule

© 2019 LIBS HAK.HAS  I  Impressum  I  Rechtliches

© 2019 LIBS HAK.HAs

Hak.Has Linz International Business School  I  Rudigierstraße 6  I  4020 Linz  I Tel. 0732 77 22 06