more than just business
Kolloquien Abendschule!

hak logo newsHier finden Sie die Kolloquientermine für die Abendschule. Kolloquien finden zwischen 18.06.2018 und 29.06.2018 statt.
Anmeldeschluss ist Freitag, 07.06.2018.

Die Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen. Das Anmeldeformular ist an das Sekretariat der Schule zu mailen. Gleichzeitig ist das Formular auch den Prüfer/die Prüferin zu mailen. 

Kolloquientermine: Ende Sommersemester
Anmeldeformular

Neuerlich großer Erfolg für unser Fußball-Team: Wieder Vize-Meister der oberrösterreichischen Oberstufen-Schulmeisterschaft

Wie bereits im Vorjahr hat sich das Fußball-Team der HAK/HAS Linz auch bei der diesjährigen Meisterschaft hervorragend geschlagen. Den Angriff auf den Titel beendete erst im Finale die Mannschaft des Georg von Peuerbach Gymnasiums mit einem souveränen 7:2 Erfolg. Bis dahin hatte sich das von Teamchef Mag. Hannes Merz wiederum hervorragend eingestellte und betreute Team mit sehr guten Leistungen vorgestellt. Wir gratulieren den Kickern sehr herzlich und freuen uns, dass sie unsere Schule wieder so positiv repräsentiert haben. Dem neuerlichen Anlauf auf den Titel (Aller guten Dinge sind bekanntlich drei) im nächsten Schuljahr sollte nichts mehr im Wege stehen.

Der Weg bis ins Finale 2018 gestaltete sich folgendermaßen:

HAK/HAS Linz - HAK/HAS Auhof 2:0 (Neuauflage des Vorjahres-Finales, unsere Torschützen: Edson Dajata, Muhamed Orascanin)
HAK/HAS Linz - BRG Steyr 6:1 ( Luka Curic (3), Bünjamin Durmus (2), Barkin Önal)
HAK/HAS Linz - HTL Wels 4:0 ( Luka Curic (2), Stefan Grafinger, Jasmin Draganovic)
Finale: HAK/HAS Linz - Georg v. Peuerbach Gaymnasium 2: 7 ( Aldin Letic, Bünjamin Durmus)

LMS fussball 

 

 

FLÜCHTLINGSDRAMA AUS ERSTER HAND

Die österreichische Schriftstellerin und Journalistin Nermani ISMAIL hat unsere Schule besucht. Sie las aus ihrem Buch ETAPPEN EINER FLUCHT. Tagebuch einer Dolmetscherin.

Das Erstickungsdrama auf der Ostautobahn A4 in Parndorf (75 Flüchtlinge ersticken in einem vollgestopften LKW) ist für die Journalistin Nermin Ismail der Auslöser, ihren Urlaub in Ägypten abzubrechen und sich in der Flüchtlingskrise zu engagieren. Es folgen Hilfseinsätze am Wiener Westbahnhof, in Budapest, in der Türkei und auf der griechischen Insel Lesbos. Auch an den österreichischen Flüchtlings-Hotspots, den Grenzübergängen Nickelsdorf und Spielfeld, leistet sie als Rot-Kreuz-Helferin und als Dolmetscherin unentgeltlich und unermüdlich humanitäre Hilfe. Ihre perfekten Arabisch-Kenntnisse helfen ihr, schnell die Barrieren zu vielen dieser Menschen auf der Flucht abzubauen. Unzählige Begegnungen mit Menschen der verschiedensten Nationalitäten und die Schicksale der durch Kriege grausam aus dem Alltagsleben gerissenen Vertriebenen hinterlassen bei Nermin Ismail tiefe Spuren. Bereits zu Beginn ihrer Übersetzer-Tätigkeit schreibt sie vieles auf, Schreiben hilft ihr bei der Bewältigung des Erlebten, die Idee zu einem Buch entsteht.
Tatsächlich wird das Buch realisiert, die gesammelten persönlichen Eindrücke und Geschichten wie auch Berichte über das Schlepperwesen und das gewinnbringende Geschäft mit den Flüchtlingen ergeben zusammen mit beeindruckenden Fotos eines befreundeten Fotografen ein eindringliches und bewegendes Zeugnis der sogenannten Flüchtlingskrise. Die anonymen Personen aus Fernsehen, Zeitungen und sozialen Medien bekommen Gesichter.

Frau Ismail unterbricht ihre Lesung immer wieder durch spannende Erzählungen von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, gebannt lauschen ihr die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge unserer Schule. Ihr Publikum aus erster Hand zu informieren, ist das oberste Ziel der Autorin. Das gelingt ihr hier auf vorzügliche Weise. Immer wieder stellen die Schülerinnen und Schüler interessante Fragen, eine Diskussion kommt in Gange. Nermin Ismail ist davon überzeugt, dass Helfen die Gesellschaft zusammenschweißt. Jeder sollte sich die Frage stellen: ‚Was kann ich tun, dass diese Welt zu einem besseren Ort wird? Wenn auch nur für einen Menschen.‘
Nachdenklich und beeindruckt verlassen die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer nach eineinhalb Stunden den Raum, das Thema Flucht und Flüchtlinge hat für sie so manche neue Perspektive bekommen. (PR Gruppe 2017/18)

lesung

Merken

Merken

Merken

Merken

Präsident Dr. Leitl zu Besuch an der HAK Linz

hak logo newsDer ehemalige Präsident der Wirtschaftskammer Österreich – er hat sein Amt erst vor Kurzem übergeben - besuchte die BHAK/BHAS Linz und interessierte sich im Besonderen die Junior-Achievement-Companys sowie die internationalen Aktivitäten der Schule. Er zeigte sich sehr angetan von den vielen Maßnahmen.

Dr. Christoph Leitl, Präsident der Europäischen Wirtschaftskammer und bis vor Kurzem Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, war am Montag, 28. Mai 2018, am Vormittag in der BHAK/BHAS Linz International Business School zu Gast. Mit ihm besuchte auch der frühere Präsident der WK Oberösterreich, Dr. Rudolf Trauner, seine frühere Schule. Darüber hinaus war auch Herr Dr. Georg Wildmoser, Präsident der aberösterreichischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und Enkel eines der Gründungsväter unserer Schule, Mitglied der honorigen Delegation. Außerdem waren noch Mitarbeiterinnen der WKOÖ, von Junior Achievement Östereich sowie ein Team des Wirtschaftsmagazins „Trend“ mit dabei.
Bei diesem hochrangigen Besuch wurde besonderes Augenmerk auf die Junior-Achievement-Companys „HAKunta“ und „Tasty Bite“ gelegt, die im Rahmen eines laufenden Erasmus-Plus-Projekts gegründet worden sind. Frau Prof. Hasiweder, die diese Juniorfirmen leitet, führte die Delegation durch die Schule. In einem Gespräch mit Direktor Rupprecht sagte Herr Präsident Dr. Leitl auch Unterstützung für die geplante HAK Industrial Business zu. Im Rahmen dieses Besuches wurden den Schülerinnen und Schülern, die am Chinesisch-Kurs teilgenommen haben, die Zertifikate überreicht. Großes Lob gab es von Präsident Dr. Leitl auch für das Angebot der Schule, die LCCI-Prüfungen (Prüfungen der Londoner Handelskammer über Wirtschaftsenglisch) an der Schule anzubieten und abzuwickeln.
Präsident Dr. Leitl zeigte sich weiters beeindruckt von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler und gratulierte der Schule zu den Aktivitäten – sowohl im Zusammenhang mit der Junior-Achievement-Company als auch mit den internationalen Projekten. Für uns stellen der Besuch und das gute Feedback nicht nur eine große Auszeichnung dar, sondern sind uns Motivation, uns weiter um eine ausgezeichnete, praxisnahe Ausbildung zu bemühen.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Saying goodbye to our English assistant Jools

joolsSadly enough, our English assistant Jools Bellas is leaving this week, so we held a final interview, reflecting on his time in Austria. Jools is studying German and Spanish at the University of Edin-burgh, as a part of his University programme he had to spend one year abroad in Spain and Aus-tria.

Why did you decide to be an English assistant in Austria?

I speak a better German than Spanish. I wanted to do something different than studying and earning some money. It’s a really good experience. It looks good on my CV. I was teaching for the first time and it went pretty well.

What did you do in Austria when you didn’t work?

I’ve travelled around a lot. I’ve visited many different cities. I’ve made some friends from all over Europe who are in Erasmus. The best part of Erasmus is meeting so many people from so many different countries.

Why did you choose Austria over Germany?

Austria is a flexible country in Erasmus terms. The work culture is better. It’s a country many people don’t know much about, but I’ve been pleasantly surprised. The food is amazing, I’ll miss it. There are a lot of opportunities to travel around. I enjoy the scenery. In Austria you’re not too far away from everywhere. The people made me feel very welcome, the co-teachers and the students who were all nice. I like the mountains and lakes.

How did you like teaching?

I was impressed by how well people speak English. English people usually
don’t learn a second language. The Austrians are better than the Spanish!  The pupils behave better than in the UK, even in good schools. I think the students taught me a lot as well. I’ve never-thought about teaching, but now I consider it. It’s easier to do discussions with people of your age.

What do you want to do after having finished your studies?

I want to work as a translator in the technology sector. You have to have something to specialize in. I think the start-up-culture is great and I want to work there.

What do you do expectt from working?

I enjoy reading. It’s been a lot of German literature, because of my studies. (A lot of the time I’ve spent drinking with my friends, there are a lot of nice places). I have to enjoy this weather as long as I can.

What will you do after going back to the UK?

I’m going to fly to Spain and meet my friends. Then I’m going to enjoy my summer back in Edinburgh. Then I’ve to get back to studying. The first day I’ll have an English curry. I’ll be seeing my little brother doing a concert. Brexit is my own hell.

Johannes Oberhamberger, Stefan Grafinger, PR Group 2017/18

 

 

 

 

Merken

 

Erster WM-Punkt für Elena Kapsamer (1SHS) – HAK Linz gratuliert

Erster WM-Punkt für Elena Kapsamer (1SHS) – HAK Linz gratuliert

Erster WM-Punkt für Elena Kapsamer (1SHS) – HAK Linz gratuliert   Elena Kapsamer (1SHS) bestreitet heuer ihre erste WM-Saison im Motocross. Ein WM-Punkt war ihr...

HAK Linz für krebskranke Kinder – Spenden für den guten Zweck

HAK Linz für krebskranke Kinder – Spenden für den guten Zweck

HAK Linz für krebskranke Kinder – Spenden für den guten Zweck Sich für Gleichaltrige einsetzen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das war das...

Neuerlich großer Erfolg für unser Fußball-Team: Wieder Vize-Meister der oberrösterreichischen Oberstufen-Schulmeisterschaft

Neuerlich großer Erfolg für unser Fußball-Team: Wieder Vize-Meister der oberrösterreichischen Oberstufen-Schulmeisterschaft

Neuerlich großer Erfolg für unser Fußball-Team: Wieder Vize-Meister der oberrösterreichischen Oberstufen-Schulmeisterschaft Wie bereits im Vorjahr hat sich das Fußball-Team der HAK/HAS Linz auch bei der...

Saying goodbye to our English assistant Jools

Saying goodbye to our English assistant Jools

Saying goodbye to our English assistant Jools Sadly enough, our English assistant Jools Bellas is leaving this week, so we held a final interview, reflecting...

Präsident Dr. Leitl zu Besuch an der HAK Linz

Präsident Dr. Leitl zu Besuch an der HAK Linz

Präsident Dr. Leitl zu Besuch an der HAK Linz Der ehemalige Präsident der Wirtschaftskammer Österreich – er hat sein Amt erst vor Kurzem übergeben -...

Kolloquien - Abendschule

Kolloquien - Abendschule

Kolloquien Abendschule! Hier finden Sie die Kolloquientermine für die Abendschule. Kolloquien finden zwischen 18.06.2018 und 29.06.2018 statt. Anmeldeschluss ist Freitag, 07.06.2018. Die Anmeldung hat schriftlich...

FLÜCHTLINGSDRAMA AUS ERSTER HAND

FLÜCHTLINGSDRAMA AUS ERSTER HAND

FLÜCHTLINGSDRAMA AUS ERSTER HAND Die österreichische Schriftstellerin und Journalistin Nermani ISMAIL hat unsere Schule besucht. Sie las aus ihrem Buch ETAPPEN EINER FLUCHT. Tagebuch einer...

VET4SCAPE Training Event in Portugal

VET4SCAPE Training Event in Portugal

VET4SCAPE Training Event in Portugal Vom 11. bis 17. April 2018 nahmen 5 Schüler/innen der 3 AHK mit Prof. Hasiweder und Prof. Huber-Kirchberger an einem...

Termine